Curriculum Deutsch

Dem Fach Deutsch kommt bei der Förderung der Sprachkompetenz eine Schlüsselfunktion zu, da die Fähigkeiten zu mündlichem und schriftlichem  Sprachgebrauch in allen Fächern und für alle Berufsfelder von großer Wichtigkeit sind.

Die Vermittlung und Einübung von Grundfertigkeiten sprachlicher Kompetenz ( Rechtschreibung, Grammatik, Ausdruck usw.) ist ein Anliegen, das beständig in allen Jahrgangsstufen Beachtung findet, da es nur auf dieser Basis möglich ist, die SchülerInnen zu einer aktiven und kritischen Teilnahme am öffentlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Leben zu befähigen.

So liegt neben der Förderung der Sprachkompetenz – hier sei auf das für die Oberstufe regelmäßig angebotene Rhetorik - Seminar mit professionellen Trainern hingewiesen – ein Schwerpunkt des Faches an dieser Schule auf dem Kennenlernen und der Behandlung literarischer Texte, die die SchülerInnen in die christlich-abendländische Kultur und Tradition einführen und Werte des europäischen Lebensraums vermitteln. Ein besonderes Augenmerk gilt somit der Leseförderung u.a. in Form von Dichter-/ Autorenlesungen, die den Zugang zur Literatur über die Person des Schreibenden und Ideengebers erleichtern, aber durch die angesprochenen Themen auch den Blick öffnen für die Probleme der Welt – soziales Engagement wird somit angestoßen.

Anschauung erreicht oft mehr als viele Worte, deshalb zudem das regelmäßige Angebot einer Weimarfahrt für die Oberstufe.

Von zunehmender Bedeutung im 21. Jahrhundert ist die mediale Kompetenz. Auch im Fach Deutsch wird im Rahmen des Medienkonzepts der Schule vorgestellt,eingeführt, geschult und angewandt, was dieser neue und rasch wachsende Bereich an Möglichkeiten zu bieten hat. Aber gerade in diesem Fach wird auch über Text, Film und Internet der Blick für Grenzen und Gefahren der neuen Technik geschult.

Christliches Eigenprofil in den Kernlehrplänen

Das Fach Deutsch hat durch die Beschäftigung mit der Literatur / Kultur des christlichen Abendlandes in besonderer Weise Anteil an der Wertevermittlung.

Vor der Darstellung des Kernlehrplans der Jahrgänge 5 – 12 wird für jeden Jahrgang (mindestens) ein Beispiel für eine Unterrichtsreihe, bei deren Durchführung in besonderer Weise die Vermittlung christlicher Werte im Fokus steht, vorgestellt:

Sekundarstufe I

5. Jahrgang
Wir und unsere neue Schule
(Klassengemeinschaft/ Gemeinsamkeiten und Unterschiede/ Toleranz bei großer Vielfalt/ Freundschaft – in diesem Zusammenhang erfolgt auf unterschiedliche Weise die Vorstellung der BMV als christliche Schule und ihrer Geschichte)

6. Jahrgang

Erzähltexte: Jugendbuch/ kurze Erzählungen/ Fabeln
(Aufgreifen der im 5. Jahrgang erarbeiteten Wertvorstellungen bezogen auf Klasse und eigene Person mit Hilfe von literarischen Texten erneut erarbeiten, erweitern und festigen)

7. Jahrgang
Fremde Kulturen
(durch das Kennenlernen und die Auseinandersetzung mit „Fremdem“ andere Wertvorstellungen erfassen, diskutieren und mit Blick auf die eigenen beurteilen und respektieren lernen)

8. Jahrgang
Stadtgedichte Jahrhundertwende 1900
(durch Erarbeitung von Sachtexten zu den Veränderungen in Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und dem damit verbundenen Wertverlust den Blick schärfen für die Unverzichtbarkeit christlicher Wertvorstellungen für das Zusammenleben der Menschen)

9. Jahrgang
Argumentieren/ Appellieren
(Auswahl von Themen zu Familie und Gesellschaft)

Politische Rede
(Über Reden von Hitler und Goebbels Erarbeitung der Erscheinungsform eines Unrechtsregimes
→ s. 8. Jg.)

Drama
(z.B. Dürrenmatt, Besuch der alten Dame – gesellschaftskritische Fragen vor dem Hintergrund des christlichen Werteverständnisses)


Sekundarstufe II

Im Kernlehrplan und nach den Abiturvorgaben bieten sich folgende Reihen als Beispiel an:

EF
Lyrik – Identität in lyrischen Texten unterschiedlicher Epochen
(die Vermittlung von Werten in alter und moderner Lyrik, auch in kritischer Auseinandersetzung mit der christlichen Religion)

Q1
Drama: Goethe, Faust I
(Gelehrtentragödie: Streben nach Gottesebenbürtigkeit/ Gretchentragödie: Umgang mit dem fehlenden Menschen)

Q2
Sprachliche Vielfalt im 21. Jahrhundert – eine Frage der Identität (Mehrsprachigkeit)
(erneute Beschäftigung mit der Suche nach Identität – Untersuchung unterschiedlicher Angebote in verschiedenen Kulturen)



Curriculum Deutsch - Sekundarstufe I

Schulinternes Curriculum für das Fach Deutsch in der SI auf der Grundlage des Kernlehrplans G8

5. Jahrgang
6. Jahrgang
7. Jahrgang
8. Jahrgang
9. Jahrgang

Curriculum Deutsch - Sekundarstufe II