Über dem Regenwald Kinder im Slum Tornado und Blitz

Geographie an der BMV

HP Ek Startbild

Das Fach Erdkunde / Geographie wird an der BMV-Schule bereits in Klasse 5 unterrichtet.
Von Klasse 7-9 ist es fester Bestandteil des Fächerkanons. In der Oberstufe kann es in jedem Jahrgang als Grundkurs oder als Leistungskurs gewählt werden. 

Der Erdkundeunterricht bietet in jedem Jahrgang die Möglichkeit zu aktiven und individuellen Lernprozessen :
Auch bei strikter Befolgung der Obligatorik können Raumbeispiele gewählt werden, die aufgrund der Aktualität neugierig machen und Beobachtungen fördern (z.B. Naturkatastrophen) oder die aus eigener Anschauung bekannt sind (Urlaubsreisen, Auslandsaustausch). 
Zudem kann das Potenzial von Kindern mit Migrationshintergrund genutzt werden, was zu einem vertieften Verständnis anderer Perspektiven beiträgt. Dieser interkulturelle Aspekt entspricht der christlichen Wertvorstellung der BMV-Schule, ebenso wie die thematischen Aspekte von Nachhaltigkeit und Ökologie. Hier wird ein kritisches und wertorientiertes Bewusstsein gefördert. Somit entspricht der Erdkundeunterricht auch dem Konzept der „Bildung für eine nachhaltige Entwicklung“ (BNE) der UNESCO. 

Das Schulfach Geographie leistet seinen Bildungsbeitrag in 6 Kompetenzbereichen:
• Fachwissen über die Wechselwirkung von Mensch und Umwelt
Orientierung in realen Räumen und Reflexion von Raumwahrnehmung
• Erkenntnisgewinn aus geographisch relevanten Informationen
• Kommunikation als Präsentation und Austausch über die Sachthemen
Kritische Beurteilung raumbezogener Sachverhalte
• Bereitschaft zu natur-und sozialraumgerechter Handlung 

Dabei ist die räumliche Orientierung das Alleinstellungsmerkmal der Geographie und darüber hinaus Teil der besonderen „Brückenfachfunktion“ zwischen naturwissenschaftlicher und gesellschaftswissenschaftlicher Bildung. Die „Brückenfachfunktion“ der Geographie spiegelt sich in dem curricularen System der BMV-Schule durch den fächerverbindenden Unterricht.

In der SII sind Projekte mit den Fächern Religion, Deutsch, Englisch, Französisch, Geschichte durchgeführt worden.
Im Differenzierungsbereich ist der bilinguale Unterricht Erdkunde / Englisch fest im Fächerkanon verankert. 

Das Fach Geographie/Erdkunde leistet seinen Beitrag zum Schulprofil des B.M.V.-Gymnasiums durch folgende Projekte bzw. Aktionen: 

  • jährliche Teilnahme am deutschlandweiten Diercke-Wisssen-Quiz des Westermann- Verlags
  • seit 1985 Unterstützung des KONNA e.V., der in Mali eine Krankenstation betreut und Gesundheitsvorsorge sowie Maßnahmen zur Wasserversorgung organisiert
  • Zusammenarbeit mit dem Westermann-Bildungshaus (Schroedel-Verlag) zur Konzeption und redaktionellen Bearbeitung eines neuen Seydlitz-Schulbuchwerkes 
    (Jahrgang 5/6: Orientierung auf der Erde: Fotos, Versuche zum Höhenschichtmodell, Kartenarbeit, usw.)
  • Zusammenarbeit mit dem Geographischen Institut der Ruhr-Universität Bochum
    - Durchführung und Betreuung von Praktika 
    - Besuch des naturgeographischen Schülerlabors in Bochum (Jahrgangstufe EF) 
    - Teilnahme am Forschungsprojekt „Klimawandel findet Stadt“ 
    Aktion KlimawandelFindetStadt