Zweiter Platz beim GFOS-Innovationsaward

Sophia Rogozinski, Sophie Selter, Damaris Tiemeier und Talea Koch haben 2012 den zweiten Platz beim erstmalig ausgeschriebenen GFOS Innovationsaward belegt. DIe Schülerinnen fertigten ein 30-seitiges Konzept für den Essener Softwarehersteller an, in dem sie darauf eingehen, wie Kommunikation zwischen Kunden, Interessenten, Mitarbeitern und Bewerbern unter Einbeziehung von Social Networks vonstatten gehen und verwaltet werden kann.

Die Jury wählte die BMV-Schülerinnen auf den zweiten Platz, welcher mit 1500 Euro dotiert war. Das Geld wird nun dem Fachbereich Informatik zu Gute kommen.