Latein ab Klasse 6

In Klasse 6 können die Schülerinnen und Schüler, die mit Englisch als erster Fremdsprache begonnen haben, zwischen Französisch und Latein als zweiter Fremdsprache wählen.
Dabei gibt es für die Wahl jedes der beiden Fächer gute Gründe. Für Latein spricht zum einen die Tatsache, dass es das einzige Fach ist, in dem noch systematisch von der Fremdsprache ins Deutsche übersetzt wird. Das schult das logische Denken und vermittelt hohe Kompetenzen für den mündlichen und schriftlichen Gebrauch der Muttersprache.
Die intensive Beschäftigung mit der römischen Antike, ihrer Geschichte, Mythologie, Religion usw. schafft darüber hinaus wichtige Grundlagen für ein besseres Verständnis der eigenen Gegenwart durch die Kenntnis ihrer Wurzeln. Die Verknüpfung von Vergangenheit und Gegenwart ist ein wichtiges Anliegen des Lateinunterrichtes.
Ziel ist es, Kontinuitäten und Wandel aufzuzeigen, um den Schülerinnen und Schülern eine bessere Orientierung in ihrer heutigen Lebenswirklichkeit zu ermöglichen.

 

Als Lehrbuch verwenden wir PONTES. Weitere Informationen zu Latein als zweiter Fremdsprache können Sie unserem schulinternen Curriculum entnehmen.