UNSERE PARTNERSCHULE IN SANTIAGO

Kloster    Klostereingang

Die bis vor kurzem allein von Ordensschwestern geleitete Mädchenschule liegt im Stadtviertel Maipu und hat insgesamt 300 Schülerinnen von der Primarstufe bis Klasse 12. Die Ursulinen sind 1938 nach Chile gekommen; in Maipu unterrichtet noch eine Schwester, im Konvent selbst leben noch fünf Schwestern.


An der Schule herrschen klare Regeln:  
gefärbte Haare, Piercings, ausgeschnittene T-Shirts, enge Hosen und bauchfreie Kleidung sind verboten. In Chile herrscht absolutes Rauchverbot in öffentlichen Räumen und Gebäuden. Auf dem Schulgelände sind keine Mobiltelefone erlaubt. Die Schülerinnen tragen Schuluniform.
Alle 14 Tage ist Messe für die Einzelklasse, einmal im Monat ist Messe für die Schulgemeinschaft; am Anfang des Tages wird immer gebetet, pro Woche zwei Stunden Religionsunterricht und der Besuch der Schulmessen ist Pflicht. Alle Schülerinnen der Schule sind katholisch.
An der Schule werden neben religiösen Festen (Ursulinenfest) sowohl die chilenischen Traditionen als auch die deutschen gepflegt (Fest der Wiedervereinigung Deutschlands am 3.10.).

Schulhof        
Bis Klasse 8 erhalten die Schülerinnen sieben Stunden Deutschunterricht pro Woche; ab Klasse 9 sind es sechs Wochenstunden. Ab Klasse 8 wird in zwei Niveaustufen differenziert. Aufgrund der langjährigen Spracherfahrung ist das Interesse an einem Aufenthalt in einer deutschen Gastfamilie  sehr groß.
Schülerinnen, die  am Deutschland-Austausch in ihren Sommerferien teilnehmen, erhalten ein Jahr vorher zwei Stunden wöchentlich zusätzlich Deutschunterricht und werden so intensiv auf die Reise vorbereitet.
Einmal im Jahr reist  dann eine Austauschgruppe von ca. 15 Schülerinnen der Abschlussklasse in Eigenverantwortung  ohne Begleitung durch eine Lehrperson nach Deutschland. Diese Reise dient der Vorbereitung des Sprachdiploms, das die Schülerinnen nach  ihrer Rückkehr am Goethe-Institut in Santiago ablegen.

Unsere Frau in Santiago:Frau Ilona2

                                         "Frau Ilona" Matzka (Fachbereichsleitung Deutsch)

Schülerstimmen:
Unsere Schule hat viel Natur, viele Bäumen, Blumen und auch Tiere, z.B. Pferde.
In der Schule wir machen viele soziale Aktivitäten.
Die Bibliothek hat viele Bücher der Biologie, Literatur, Chemie und Kunst.
In der Turnhalle finden alle Aktivitäten statt: die Messen, Sport, die Theaterstücke und Projekten, dass wir im Unterricht machen.
Wenn wir krank sind, können wir zu den Krankpflegern gehen.
Wir haben eine Messe in der Woche.

In unserer Schule gibt es verschiedene außerschulische Aktivitäten:
sportlichen Aktivitäten und kulturelle Aktivitäten.
• die sportlichen Aktivitäten sind:
Leichtathletik, Volleyball, Geräteturnen

• die kulturellen Aktivitäten sind:
Lackierwerkstätte, Theaterwerkstatt, Ölwerkstatt, Instrumentalwerkstatt

An unserer Schule haben wir einige geniale Ausflüge:
Die neunte Klasse fährt nach Cajón del Maipo.
Diese Ausflüge dauern drei Tage und der Kurs fahrt mit seiner Lehrerin und einer Sportlehrerin, weil viele sportliche Aktivitäten gemacht werden wie z.B. Wanderungen, und Spiele. Die Absicht der Ausfüge ist, dass wir uns besser kennen lernen, mit Anderen teilen, neue Fähigkeiten entwickeln und neuen Orten kennen lernen.
Die elfte Klasse hat  auch einen Ausflug. Die Schülerinnen wählen die Orte, die sie kennen lernen möchten selbst. Sie nehmen zwei Lehrerinnen mit, und Sie unternehmen verschiedene Aktivitäten; Rafting, spazieren gehen, touristische Orte besuchen, Tanzen in einer Diskothek, usw.
Alle Ausflüge sind schöne Erfahrungen, weil du die Zeit mit Anderen verbringen kannst, du gewinnst neue Freunde.

Johanna u Lea

Weitere Eindrücken finden sich auf der Homepage der Schule: www.santaursula.cl