cabecera_01
dele11homep
Die DELE-Diplome sind bislang die einzigen Sprachprüfungen im Fach Spanisch, die international anerkannt werden.
Ziel der inhaltlich am Europäischen Referenzrahmen für Sprachen orientierten Prüfungen ist es die sprachlichen Kompetenzen von Lernenden weltweit vergleichbar zu machen.
Die Vorbereitung der Prüfung erfolgt im Zuge des Spanischunterrichts ab Klasse 8 sowie in einer zusätzlichen AG, in der die Prüflinge intensiv  von Frau Arens auf die Anforderungen der Sprachprüfung gezielt vorbereitet werden.
Es gibt drei Prüfungsstufen (Inicial - Intermedio - Superior). Die erste Prüfungsstufe setzt sprachliches Grundwissen von zwei Lernjahren voraus und ist demnach ab der 10. Klasse zu schaffen.
Die DELE-Sprachprüfungen stellen neben den anderen Zertifikatsprüfungen in Französisch (DELF) und Englisch (PET/FCE/CAE) einen wichtigen Baustein des Programms zur individuellen Förderung besonders leistungsfähiger Schülerinnen dar. Vor allem bei Bewerbungen um einen Arbeitsplatz oder für ein Studium an einer ausländischen Universität können diese Zusatzqualifikationen von großem Nutzen sein, da sie die Motivation zur Weiterbildung spiegeln und die kommunikativen Kompetenzen in allen vier Bereichen (Hören, Lesen, Schreiben, Sprechen) deutlich vertiefen. 
Die B.M.V.-Schule bietet die DELE-Prüfungen in Kooperation mit dem schulischen Prüfungszentrum in Bochum, der Theodor-Körner-Schule, an.
Informationsmaterial dazu ist bei der Fachschaft Spanisch erhältlich oder im Internet unter www.cervantes.de

Im Juni 2016 konnte Sr.M. Ulrike wieder 4 Sprachdiplome des Instituto Cervantes (Niveau B1) an Schülerinnen der Q1 überreichen:

¡FELICIDADES, Hanna Pegels, Katharina Sell, Charlotte Owczarzak, Kiara Schäfer!

20160708_100331A