Hochschule prämiert Facharbeit

Die Philosophisch-Theologische Hochschule St. Augustin der Steyler Missionare vergibt jedes Jahr einen Preis für die beste Facharbeit, die unter das Oberthema „Religionen und Kulturen im Dialog" fällt. Unsere Schülerin Theresia Schulte ist für ihre Arbeit ausgezeichnet worden. Bei der Preisverleihung wurde die Facharbeit mit dem Titel „Die Lösung innerkirchlicher Konflikte. Welche Impulse lassen sich aus dem Apostelkonzil der frühen Kirche für die Kirche der Gegenwart ableiten?" von einer Dozentin vorgestellt und als eine besonders herausragende Arbeit gewürdigt. Wir gratulieren ganz herzlich! 




Unified Dragon-Cup 2018

Drachenbootrennen2018

Auch dieses Jahr hat die integrative Sportgemeinschaft wieder Wikinger, Kannibalen, Minions & Co. zum Drachenbootrennen auf den Essener Baldeneysee eingeladen! Am Freitag, 29.06.2018 hieß es wieder: „Are you ready, attention, go!“ und die integrativen Teams paddelten mit wilden Schlachtrufen in bunten Kostümen um die besten Platzierungen in den einzelnen Rennen. Die Mannschaften in den Booten bestanden dabei je zur Hälfte aus Menschen mit und ohne Behinderung. Beim integrativen Drachenbootrennen, das der DJK Franz Sales Haus e.V. jedes Jahr gemeinsam mit RR Sport veranstaltet, steht das Miteinander von Menschen mit und ohne geistiger Behinderung im Vordergrund. Unsere Schülerinnen der Jahrgangsstufen EF und Q1 haben dieses Jahr die Veranstaltung bei strahlendem Sonnenschein tatkräftig unterstützt.




B.M.V.-Schüler spenden für soziale Einrichtung

Bild

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7 f besuchten Ende Juni den Raum_58, eine Notschlafstelle für Jugendliche in Essen, um dort ihre Spende in Form von Süßigkeiten für die Jugendlichen in Not zu überbringen. Die Idee zu dieser Aktion entstand im Rahmen des diesjährigen sozialen Tages, der regelmäßig in der Jahrgangsstufe 7 stattfindet. Hierbei besuchen die Schülerinnen und Schüler unterschiedliche soziale Einrichtungen im Bistum Essen, wie z. B. die Notschlafstelle, Seniorenstifte oder Einrichtungen für Menschen mit Behinderung. 





Neue Sporthelfer an der B.M.V.

Bild

Schwester M. Ulrike hat in dieser Woche die neuen Sporthelferinnen und Sporthelfer ausgezeichnet, die in den vergangenen Monaten tatkräftig das Lehrpersonal zum Beispiel bei der Pausenaufsicht oder auch beim Kennenlernnachmittag der neuen fünften Klassen unterstützt haben. Die Schülerinnen und Schüler erhielten einen Qualifikationsnachweis. 



 

Exkursion nach Berlin

Bild

Die Klassen 9c, 9d und 9f sind in dieser Woche aus der Hauptstadt zurückgekehrt, in der sie u. a. das politische Geschehen kennengelernt haben. Ein Höhepunkt war der Besuch der Landesvertretung Nordrhein-Westfalen. Die Schülerinnen und Schüler wurden von Frau Ministerialrätin Sieglinde von Wasielewski empfangen, die sie über den Alltag und die Funktion der Landesvertretung informierte.




Känguru-Wettbewerb 2018

Bei dem diesjährigen ​Känguru-Wettbewerb, bei dem jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer eine Urkunde, ein Heft mit den Aufgaben und Lösungen und einen Teilnahmepreis erhielt, konnten einige Schülerinnen und Schüler ​besondere Preise in Empfang nehmen, die ihnen bei der Siegerehrung durch Schwester M. Ulrike überreicht wurden.

Bild

Eine Übersicht der Preisträgerinnen und Preisträger finden Sie hier




Chor und Orchester in Gemen

Über 300 Schülerinnen und Schüler proben für den großen Auftritt in der Philharmonie. Hier einige Eindrücke:

Aula

ChorImBurghofKlein

Bild

 

 

 

B.M.V-Schülerinnen slammen den Sommer herbei

Auftritt des Kurses Kreatives Schreiben am 29. Mai in der Zentralbibliothek

IMG_3047

Auch in diesem Jahr lachte die Sonne mit ganzer Kraft, als Daniel Plum, der Leiter der Kinder und Jugendbücherei, die Gäste im Foyer der Essener Zentralbibliothek zum Summerslam 2018 begrüßte. Mutig präsentierten die jungen Autorinnen des Schreibkurses (Q1, Leitung: Dorothee Diwersy) ihre authentischen und überaus lebendigen Texte, die im Lauf eines Jahres entstanden waren, und ließen das Publikum an ihren Erfahren, Wünschen und Lebenswelten teilhaben. Albert-Leo Norpoth begleitete die literarische Veranstaltung am Piano gemeinsam mit seiner Gesangsgruppe (Q1) mit wunderbaren Popballaden, die eine  sommerleichte  Stimmung zauberten. Am Ende des Abends gab es großen Applaus  und glückliche Schülerinnen. Wir sagen allen Beteiligten herzlichen Dank und bis zum nächsten Jahr!



Besuch von Lutz van Dijk

IMG_20180528_125920 - Kopie

Durch Unterstützung der Organisation EXILE konnte Herr van Dijk auf seiner Lesereise in Deutschland auch in diesem Jahr wieder Gast in unserer Schule sein. Die Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrgangs hatten die Gelegenheit, sich über seine Arbeit in Südafrika zu informieren und Fragen zu stellen zum Leben dort in den Townships. Der Schwerpunkt der Veranstaltungen lag in diesem Jahr nicht auf der Buchvorstellung, sondern war eine Information zum Leben in Südafrika und vor allem über das Thema AIDS und den Umgang damit.

Lutz van Dijk macht seine Lesereisen zur Finanzierung der HOKISA - Häuser, in denen Kinder, HIV positiv oder nicht, AIDS Waisen oder von den Eltern ausgesetzt, bis zum Ende ihrer Ausbildung wie in einer großen Pflegefamilie leben und versorgt werden - auch mit den nötigen Medikamenten. Ein Drittel der Finanzierung erfolgt durch die Einnahmen der Lesereise - unsere Schüler tragen mit 2 € zur Finanzierung bei -, ein Drittel erfolgt durch das Pflegegeld, welches der südafrikanische Staat zahlt, und das letzte Drittel durch regelmäßige Spenden von Schulen, vor allem in Deutschland.

Wir konnten durch die Bezuschussung durch EXILE auch einen kleinen Betrag des eingesammelten Geldes spenden - Lutz van Dijk wird nach der Rückkehr nach Südafrika berichten, wofür das Geld investiert worden ist - bei dem letzten Besuch  war die Summe so hoch, dass damit der Kunstrasen des Spielplatzes mitfinanziert werden konnte ( siehe Fotos auf der Homepage) - , denn Wasser ist in Südafrika rationiert.

Vielleicht können wir darüber nachdenken, in die Reihe der Schulen einzutreten, die eine regelmäßige Unterstützung durch ein festes Schulprojekt garantieren - diese direkte Hilfe lohnt sich und ist für die Spender sichtbar.

IMG_20180528_130825

 

 

 

 

Auf nach Paris!



73 Französisch Lernende des 8. Jahrgangs und 6 Lehrer/-innen fuhren für einen Tag nach Paris. Weiterlesen...
 
 


Landesfinale Schwimmen in Dortmund

SchwimmenLandesfinale

Nach den erfolgreichen Stadtmeisterschaften im März fuhren neun Schülerinnen des 6. - 9. Jahrgangs am 03.05. zum Landesfinale nach Dortmund. Dort traf man auf Schulen aus ganz NRW. Die Schülerinnen belegten den 6. Platz.

Herzlichen Glückwunsch an:

Helen Pförtner (6a), Finja Linnert (6f), Nike Brinkmann (7a), Liv Maren Brauer (7a), Fiona Wilmes (7f), Lucy Riese (8a), Josefine Heermann (8f), Anna Lena Staudinger (9e) und Marlen Rösler (9e)

 

 

Roboter-AG holt Bronze auf Deutscher Meisterschaft


Warner Sisters holen Bronze in Magdeburg
Nach der erfolgreichen Qualifikation im Vorentscheid in Hannover (wir berichteten), trat das Team "Warner Sisters" am vergangenen Wochenende zur Deutschen Meisterschaft des RoboCup in Magdeburg an. In zwei Durchläufen präsentierten sie auf der Bühne ihre Performance und stellten zusätzlich in einer Open Technical Demonstration ihre verwendete Technik und deren Funktionen vor. Auch das technische Interview konnte die Jury überzeugen und so belegten Joelle Seisel, Grit Schiefelbein und Anna Lena Nestler den dritten Platz und verpassten damit nur knapp die Qualifikation zur Europameisterschaft.
Die Performance war auf technischer Ebene jedoch so überzeugend, dass sich die Mädels den IAV Sonderpreis für die technische Umsetzung des Projektes sichern konnten. 
Herzlichen Glückwunsch!
 
 
 

Exkursion nach Berlin


In der vergangenen Woche konnten die Klassen 9a, 9b und 9e im Rahmen der jährlichen Berlinexkursion vertiefte Einblicke in das politische Geschehen in der Hauptstadt sowie in historische Aspekte Berlins gewinnen. So standen an drei gut gefüllten Tagen Besuche des Bundesrats, des Bundeskanzleramts sowie des Bundestags auf dem Programm. Im Bundestag empfing der Essener CDU-Abgeordnete Matthias Hauer nach einem Informationsvortrag auf der Besuchertribüne die gesamte Gruppe der B.M.V. und stand den Schülerinnen und Schülern in einem persönlichen Gespräch Rede und Antwort. Diese interessanten und aufschlussreichen Einblicke in den Politikbetrieb wurden durch einen sehr bewegenden Besuch im ehemaligen Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen und eine Führung zur Geschichte der Berliner Mauer an der Bernauer Straße ergänzt.



Stadtmeisterschaft Hockey


Am Donnerstag, 19.4. fand in Essen die Vorrunde zu den Regierungsbezirksmeisterschaften im Feldhockey statt. Bei strahlendem Sonnenschein traten wir mit 15 Schülerinnen aus den Jahrgängen 7 und 8 begleitet von den Trainerinnen Annkathrin Becker und Sophia von Schaewen in der WKIII an. Leider mussten wir uns gegen starke Gegner geschlagen geben, hatten aber dennoch einen schönen Tag als Team und freuen uns schon auf das nächste Jahr.



Männleinmalen mit Thomas Plaßmann

Am 19. April nahm NRZ-Karikaturist Thomas Plaßmann seine Gäste mit auf eine unterhaltsame und spannende Reise in die Welt der Karikaturen. Auf humorvolle und hintergründige Weise zeigte er beispielhaft, mit welchem Blick auf die Welt und in welcher Absicht seine Karikaturen entstehen und was sie zu leisten vermögen. Alle Bilder, die im Laufe des Abends gezeichnet wurden, wurden am Ende versteigert, der Erlös kam der SV-Arbeit zugute. Hier können Sie einen Bericht dazu lesen.



Frauen sind die besseren Menschen

Der Literaturkurs der Q1 führte im März das Theaterstück „Frauen sind die besseren Menschen“ auf. Das Stück enthält ausschließlich weibliche Rollen, weshalb es sehr passend für unseren Mädchenjahrgang ist. Es handelt von der jungen und erfolgreichen Geschäftsfrau Marlene, die ihr Familienleben aufgegeben hat, um in ihrer Karriere Erfolg zu haben. Dafür hat sie sogar ihr eigenes Kind ihrer Schwester gegeben. Marlene trifft immer wieder unterschiedliche Personen, die Erfahrungen mit der Männerwelt gemacht haben. So beispielsweise auch als sie ihre Beförderung in einem Restaurant feiert. Die Gäste sind historisch bedeutende Frauen, die größtenteils schon verstorben sind. Es entstehen interessante Gespräche über ihre Vergangenheit. Sie erzählen, wie sie ihren eigenen Weg fanden, ohne sich von der Männerwelt beeinflussen zu lassen.



SV-Fahrt 2018


Die diesjährige SV-Fahrt vom 21.2-22.2 in Velbert fand unter dem Thema „Verantwortung“ statt: Verantwortung für uns, aber auch für unsere Mitmenschen und die Umwelt.  In verschiedenen Workshops erarbeiteten die Klassensprecher und Klassensprecherinnen, Jahrgangsstufensprecherinnen und Kurssprecherinnen, welche Organisationen es gibt, die sich um die Umwelt kümmern (Workshops Greenpeace & Rettet die Umwelt mit Isabelle), wie der Müll und Plastikverbrauch in der Schule und zuhause reduziert werden kann (Workshops Plastic is not fantastic & SV), was man aus alter Kleidung und alten Flaschen herstellen kann (Workshop Upcycling) und wie richtiges Lüften funktioniert (Workshop Mir stinkt’s…). Im Workshop des Beratungslehrerteams setzten sich die SchülerInnen mit Fallbeispielen auseinander, um Konflikte besser lösen zu können. Zusätzlich beschäftigten sich die KlassensprecherInnen des 5. Jahrgangs in einem Workshop mit der Frage, was die Aufgaben (und auch was keine Aufgaben) eines Klassensprechers sind. Viele tolle Ergebnisse und Ideen konnten am Donnerstag in der abschließenden Plenumssitzung vorgestellt werden. In den nächsten Wochen und Monaten sollen einige der Vorschläge umgesetzt werden. Die Ergebnisse können im Protokoll, das sich in den Klassen und an den Kursbrettern befindet, nachgelesen werden. Außerdem befindet sich eine kleine Ausstellung mit Postern und Produkten aus dem Workshop Upcycling an der Pforte.



Team Warner Sisters holt den Sieg in Hannover

Das Team "Warner Sisters" aus dem Jahrgang EF hat sich beim Qualifikationsturnier für die deutschen Meisterschaften in der Kategorie "On Stage" knapp gegen die Konkurrenz durchgesetzt und den Sieg nach Essen geholt. In ihrer Performance mit selbst konstruierten Robotern aus den unterschiedlichsten Materialien beschäftigten sich die Schülerinnen mit einem Filmdreh, bei dem einiges nicht so läuft, wie der Regisseur es sich vorstellt. In zwei Durchgängen mussten die Roboter zeigen, was sie können. Zusätzlich präsentierten die Mädchen in einer "Technical Presentation" und einem "Technical Interview" ihr Fachwissen über die verwendeten Techniken. Verbunden mit dem Sieg ist die Qualifikation für das Deutschland Finale Ende April in Magedburg und damit die Chance auf die Teilnahme am Weltfinale in Montreal.



Zwei Teams beim RoboCup Junior Qualifikationsturnier in Hannover

Vom 5.3. bis 7.3. 2018 nehmen zwei Teams unserer Schule am RoboCup Junior Qualifikationsturnier in Hannover teil. Ein Team aus Jahrgang EF startet in der Kategorie "on Stage", ein Team aus dem Jahrgang 7 in der Kategorie "Rescue Line Entry". Das Foto zeigt beide Teams vor dem imposanten Haupteingang der Leibniz Universität Hannover.



3. Platz bei der Essener Schulschachmeisterschaft


Am 31.01.2018 fanden in der Albert-Einstein-Realschule die Wettkämpfe in den Altersklassen WK II und WK III statt. In der Altersklasse WK III spielten die Mannschaften des Carl-Humann Gymnasiums, des Don-Bosco-Gymnasiums, der Goetheschule, des Maria-Wächtler-Gymnasiums, des Gymnasiums An der Wolfskuhle und der B.M.V.-Schule 5 Runden Schnellschach gegeneinander (2 x 15 Minuten). Für die B.M.V.-Schule spielten die Schüler Venice Barthelmes, Valentin Payes Kanders, Chiara Barthelmes, Justin Brodersen und Eyleen Barthelmes. Es wurde in 4er-Mannschaften gespielt, sodass Eyleen und Justin sich am 4. Brett abwechselten. Nach der 5. Runde belegte die B.M.V.-Schule mit 5 Mannschaftspunkten einen guten 3. Platz. Erfolgreichster Spieler der B.M.V.-Schule mit 3 Punkten war Valentin Payes Kanders.



Besinnungstage der Q2


Unsere Abiturientinnen brachen am Montag zu verschiedenen Orten auf (Zell an der Mosel, Westkapelle, Münster, Wolfach), um ein paar Tage aus dem Schulalltag auszubrechen und gemeinsam in die Zukunft zu schauen. Ziel der Woche ist es, eine persönliche Standortbestimmung vorzunehmen und einen Blick auf die Frage zu werfen, was nach dem Abitur folgen kann.



Exkursion zum Flughafen Düsseldorf


Den Flughafen Düsseldorf als Unternehmen kennenlernen und zugleich die Abläufe auf dem Vorfeld einmal aus nächster Nähe betrachten - diese Möglichkeit erhielten 30 Schülerinnen der Sozialwissenschaften-Kurse aus der Q1. Im Rahmen der Gesprächsreihe „Dialog mit der Jugend“, die der Initiativkreis Ruhr regelmäßig organisiert, stand nach einem informativen Vortreffen in der Schule eine Fahrt nach Düsseldorf auf dem Programm. Weiterlesen.






Techniker gewinnen Fußballspiel am letzten Schultag



Am Zeugnistag fand das traditionelle Fußballspiel zweier Lehrermannschaften zugunsten der Dialysekinder im Essener Klinikum statt. Diesmal traten die Techniker (weißes Trikot) und die Athleten (rotes Trikot) gegeneinander an. Das Fußballspiel endete 3 : 2 für die Techniker. Herr Stadtfeld, Herr Heinrichkeit und Herr Hoffmann erzielten die Tore für die Gewinner. Auf Seiten der Athleten waren Herr Rochholl und Herr Nesemann erfolgreich. Der Geräuschpegel war wie immer rekordverdächtig...



Exkursion zum Mechtenberghof


Im Rahmen der Kooperation der Fachschaft Geographie mit dem Westermann-Bildungshaus, Braunschweig, besuchten Schülerinnen und Schüler der Klasse 6 d den Mechtenberghof in Essen-Kray und befragten den Landwirt Herrn Budde zu seiner Arbeit. Er erklärte ihnen den Ackerboden, beschrieb die Anbauprodukte, antwortete auf Fragen zur Hühnerhaltung und erläuterte seine Vermarktungsmöglichkeiten. Besonders der Hühnerstall beeindruckte die jungen Geographen. Ergebnisse der Exkursion werden im Laufe des Jahres im neuen Seydlitz-Erdkundebuch veröffentlicht, verantwortlich: Dr. Jägersküpper



¡Bienvenidas!



Seit dem 28.12.2017 sind unsere chilenischen Gastschülerinnen Belén und María José bei uns in Essen. Sie wohnen bei Schülerinnen der Jahrgangsstufe EF und fühlen sich sehr wohl hier in Deutschland. Sie haben bereits ein einwöchiges Praktikum an der Bardelebenschule absolviert und auch sonst viele schöne Erfahrungen gemacht. Wir wünschen den beiden noch eine schöne Zeit bei uns an der BMV und viele Begegnungen, die Spuren in ihren Herzen hinterlassen.





Ruhrlesebuch


Die Essener Jugendanthologie, die Dr. Artur Nickel mit dem „Kulturzentrum Grend“ und dem „Geest-Verlag“  in Vechta herausgibt, erscheint nun schon zum 13. Mal – unsere Schülerinnen sind von Anfang an dabei. Kinder und Jugendliche aus dem Ruhrgebiet, viele mit Migrationsgeschichte, erzählen Geschichten, die ihre Wirklichkeit spiegeln. Das diesjährige Thema widmet sich der Frage nach der Identität und ob man sich da angenommen fühlt, da wo man lebt. Wir freuen uns mit unseren Schülerinnen Jule Ackermann, Elena Redmann (EF), Theresia Schulte (Q1), Aboorvithaa Arumugam (Q2) über die Veröffentlichung ihrer Beiträge im „Ruhrlesebuch“.



Organspende - Medizinstudenten berichten im Englisch-LK


Die Englischleistungskurse der Q1 von Herrn Beckmann und Frau Klasmeier besprechen gerade im Unterricht aus aktuellem Anlass den Roman Never Let Me Go des diesjährigen Literaturnobelpreisträgers Kazuo Ishiguro. Der Roman handelt von Klonen, die als Ersatzteillager für Organstransplantionen zur Verfügung stehen. Dieses doch sehr befremdliche Thema nahmen die Kurse zum Anlass, sich über das Thema Organspende näher zu informieren. Medizinstudenten der Universität Essen/Duisburg besuchten ihren Englischunterricht und klärten sie über Organspenden in Deutschland auf. In einem sehr anschaulichen und interessanten Vortrag erfuhren die Schülerinnen, wann Organspenden durchgeführt werden dürfen und wie man Organspender werden kann.



Vorlesewettbewerb 2017


Einer guten Tradition folgend, fand wieder am Nikolaustag der Vorlesewettbewerb unserer 6. Klassen statt. Die in den Wochen zuvor ermittelten jeweiligen Klassensieger/innen traten gut vorbereitet an. Weiterlesen.


Ergebnisse zum Schülerwettbewerb „biologisch“ der Sekundarstufe I


45 Schülerinnen der Klassen 6a und 8a und ein Schüler der Klasse 6c wurden für ihre erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb biologisch mit Urkunden ausgezeichnet. Das Thema, mit dem sich die Jungforscher im letzten Schuljahr beschäftigten lautete: „Immer der Nase nach“

Kurz zusammengefasst ging es in den Experimenten um die Wahrnehmung von Gerüchen und die rasche Gewöhnung der Nase an Gerüche.


Verkehrserziehung für den 5. Jahrgang


Der 5. Jahrgang nahm in der zweiten Woche nach den Herbstferien an der Verkehrserziehungsschulung "Achtung Auto" teil, die vom ADAC durchgeführt wird. Hierbei wurden die Kinder dafür sensibilisiert, wie wichtig volle Aufmerksamkeit im Straßenverkehr ist, sie erarbeiteten gemeinsam die Formel "Reaktionsweg + Bremsweg = Anhalteweg" und durften im Auto eine Vollbremsung bei 30 km/h miterleben - natürlich angeschnallt und mit Sitzerhöhung.




Bibel-Sleep-In


Fußgetrappel, Lachen, mehrstimmiger Gesang, ein Gang durch den dunklen Klosterkeller, Stationenlauf, verschiedene Workshops, Pizza- und Plätzchenduft, Kerzenschein, Schwarzlichttanz, Lightpainting, Kerzen gestalten, Nagelbilder, Windlichter basteln, Glühwürmchen basteln, Gottesdienst feiern, Gemeinschaft erleben, wenig schlafen, u.v.m. ... kurz gesagt: Bibel-Sleep-In mit 144 Kindern und ca. 50 Leitern... immer wieder schön!
Ein großes Dankeschön an alle, die zum Gelingen beigetragen haben!


Rico, Oskar und das Vomhimmelhoch


Am ersten Tag nach den Herbstferien (6.11.2017) war Andreas Steinhöfel in unserer Schule zu Gast, um sein neues Buch vorzustellen. Weiterlesen.



Die große Plage


Es war einmal eine kleine Stadt, in der hätte man ohne Probleme leben können, wenn es nicht diese entsetzliche Plage gegeben hätte..... So beginnt das Theaterstück, das die Klasse 7f den Eltern und dann dem ganzen 5. Jahrgang in der Aula vor den Herbstferien vorstellte. Weiterlesen.



Was für ein Abend!


Mit einem stimmungsvollen Gottesdienst in der vollen Kirche begannen wir am Donnerstag den Lutherabend - special guests waren Dr. Martin Luther und Franziskus von Assisi, die in einem Interview ihre Wünsche für die Kirche zum Ausdruck brachten. Frau Superintendentin Marion Greve und Herr Generalvikar Pfeffer gingen in ihrer Dialogpredigt besonders auf das einende Band beider Konfessionen ein. Weiterlesen.



Beeindruckende Facharbeit wird belohnt


Das B.M.V.-Gymnasium hat sich am diesjährigen FaWiS-Wettbewerb zur Förderung praxisorientierter Facharbeiten mit einem Beitrag der Schülerin Katharina Quitmann (Titel der Arbeit: Poetry-Slam - ein alternativer Zugang zu Lyrik für Jugendliche?) beteiligt. Betreut wurde die Arbeit von Herrn Stadtfeld. In einer Jurysitzung, bestehend aus Mitgliedern der preisstiftenden Unternehmen, wurden aus 33 eingereichten Arbeiten die Hauptpreisträger ermittelt. Das Ergebnis wurde am Dienstag, dem 10.10.2017, in einer Feierstunde bekannt gegeben. Als Anerkennung für ihre beeindruckende Leistung erhielt Katharina eine Urkunde und einen Sachpreis. Die Urkunde für die Schule nahm Herr Stadtfeld entgegen.



Wissen und Bewegung


Unsere neuen fünften Klassen konnten sich schon über einen Ausflug in die Gruga freuen. Jede Klasse nahm dort an dem Programm "Wissen und Bewegung" teil. Hierbei lernen die Kinder viel über die einheimischen Tiere und können sich bei verschiedenen Spielen in Sachen Teamarbeit und Zusammenhalt behaupten.
Der krönende Abschluss ist sicherlich der Besuch des Abenteuerspielplatzes, bei dem ausgiebig gespielt und getobt wurde. So konnten die Kinder einander besser kennenlernen und können nun - als Klassengemeinschaft gestärkt - die Herausforderungen des Schuljahres meistern.



Wachsen wie ein Baum...

Heute Morgen begann für 184 Mädchen und Jungen die Schulzeit an unserer Schule. Unter dem Motto "Wachsen wie ein Baum" feierten wir zunächst einen Wortgottesdienst in unserer Kirche, bevor wir unsere neuen fünften Klassen in der Aula begrüßten. Dort sang der Unterstufenchor einige Auszüge aus Mary Poppins und jede Klasse bekam einen Ball als Geschenk.
Anschließend gingen die Kinder mit ihren Klassenleitungen in die neuen Klassenräume, wo sie ihre Schulbücher und Stundenpläne bekamen.

Allen, die an unserer Schule ein- und ausgehen, wünschen wir einen guten und schwungvollen Start zurück in den Schulalltag.